imgpsh_fullsize.jpg
slider/Slider_Entsorgung-Recycling-Altholz.jpg
slider/Schnider_slider_0064_Entsorgung-Recycling (2).jpg

Unternehmen

Eckdaten

Was 1952 mit einer Idee, viel Enthusiasmus und einem Armee-Jeep samt Anhänger begann, ist heute ein renommiertes Transport- und Recyclingunternehmen. Regional verankert und national präsent, so zeigt sich die Schnider AG nach einem halben Jahrhundert erfolgreicher Tätigkeit.

Meilensteine

1952
Gründung der Firma mit einem Militär-Jeep und Anhänger auf dem väterlichen Hof Chapf Engelburg.

1954
Erwerb des ersten Unimog mit Schneepflug.

1955
Anschaffung des ersten Lastwagens und Eröffnung Getränkedepot.

1962
Verlegung des Betriebes an die Breitschachenstrasse Engelburg.

1972
Neubau Bürogebäude mit Einstellhalle.

1980
Bau von Verladerampen für die Grossmulden.

1981
Erstellung einer Lagerhalle für Holzschnitzel.

1982
Erweiterung zur Holzschnitzelverarbeitung, Anschaffung von stationärem Shredder, Ausbau und Erneuerung der Fahrzeugflotte, Anschaffung von Mulden, Containern und Presscontainern.

1986
Lieferung von Fernwärme an übriges Industriegebiet Breitschachen.

1987
Gründung Schnider AG.

1988
Anschaffung einer Sortieranlage mit Ballenpresse für Industrieabfälle im Werk 2.

1992
Neubau Werk 3 mit Sortieranlage für Mischmulden.

1994
Umweltverträglichkeitsprüfung für Sortieranlagen und Altholz.

1999
Neubau Werk 4, Einführung ISO 9001 / 14001.

2000
Erwerb von zusätzlichem Betriebsareal (ehemaliges Tanklager).

2001
Übernahme der Geschäftsführung durch Josef Schnider jun. und Reto Schnider.

2002
Bau einer Lagerhalle auf neuem Betriebsareal, Anschaffung eines Sortierbaggers und Radladers.

2003
Start mit der Altholz-Aufbereitungsanlage (Holzshredder) auf dem Betriebsgelände Werk 5.

2005
Inbetriebnahme der top modernen Industriemüllsortieranlage sowie einer grossen Ballenpresse für Karton, Papier, Folien usw. Presskraft 100 t.

2007
Bau und Inbetriebnahme unserer hoch modernen und überdachten Grüngutaufbereitungsanlage im Werk 6. Annahme und Verarbeitung von sämtlichen Grün- und Gartenabfällen.

2009
Inbetriebnahme der modernsten Doppelbrückenwaage der Ostschweiz. Je 20 m Länge und bis 60 t Inbetriebnahme der Aufbereitungsanlage für Bohrschlamm.

2012
Inbetriebnahme Fernwärmelieferung für Dorf Engelburg mit topmoderner Altholzförderungsanlage.

2014
Kauf erstes Saug- und Spülfahrzeug.

2015
Anschaffung neuer Kran für Industriemüllsortieranlage.

2016
Neubau Kantine. Anschaffung des ersten Kranfahrzeuges. Herstellung von hauseigenem Kompost.